So funktioniert die BUS-Technik

Überschaubare Technik und einfachste Installation  zeichnen das LCN-BUS-System aus. Es basiert auf intelligenten BUS-Modulen, die mit einem leistungsfähigen Mikroprozessor ausgestattet sind.

 

Die Module übernehmen nicht nur die Datenkommunikation, sondern

  • steuern,
  • regeln,
  • berechnen und
  • überwachen

alle Funktionen innerhalb eines Gebäudes. Dabei ist es egal, ob diese automatisch ausgeführt oder von Ihnen angefordert werden. Eine zentrale Recheneinheit wird dabei nicht benötigt.

Die LCN-Module werden zwischen Netzspannungskabel und elektrischen Verbrauchern (Beleuchtung, Motoren, Geräte) installiert. Dabei werden sie mit Sensoren wie z. B. Bewegungsmelder, Fensterkontakte, Temperaturfühler verknüpft. Dazu gehören auch Taster und Fernbedienungsempfänger, über die Sie die gewünschten Funktionen auslösen können.

GebäudeSystemTechnik Städele  e.K. Heuweg 19 | 88416 Ochsenhausen - Mittelbuch

Telefon 07352 - 9395876 | Fax 07352 - 9395877 

E-Mail: info@gst-staedele.de | www.gst-staedele.de